Dezember 2017: Weihnachtsstimmung


Obwohl die meisten Besucherinnen des Mädonas zuhause keine Weihnachten feiern, hat die Adventszeit im Mädchentreff ihren festen Platz und wird von den Mädchen geschätzt.

Im Dezember war das Mädona mit vielerlei Düften und glänzenden Augen erfüllt. Das Schmücken des Tannenbaums (der künstliche wurde nach Jahren durch einen echten ersetzt) hat zwar Opfer in Form von Kugeln gefordert, die Adventszeit wurde aber hiermit endgültig eingeläutet. Im Mädchentreff wurden Grätimänner geformt, bepinselt und genascht, Mailänderli ausgestochen und mit viel, sehr viel, Glasur dekoriert. Der Adventskalender hatte auf die Besucherinnen eine magnetische Wirkung, die Freude war aber auch immer sehr gross, wenn ein Säckchen geöffnet und Kleinigkeiten wie Tee, Gesichtsmasken und Nagellack ausgepackt werden konnten.

Wenn ein Mädchen am Abend mit den Worten „es hat heute sehr viel Spass gemacht“ in die Nacht verschwindet, bekommt das Schöne von Weihnachten eine noch viel magischere Note. Während der Weihnachtszeit glitzerte das Mädona noch etwas mehr als im Normalfall, weil auf Kugeln, Karten und Fingernägel immer wieder viel, sehr viel, Glitzer gestäubt wurde.

In diesem Sinne ho, ho, ho...


Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • fb_bachgraben_dunkelbraun